Studien

Vergabe externer Dienstleistungen in KMU

Auftraggeber: ABA Management AG
Autoren: Armin Baumann
Bestellen

Managemnet Summary
Für die Studie im 1998 wurde eine Primärmarktforschung eingesetzt. Dabei wurden 500 Firmen mit einer Mitarbeiterzahl zwischen 11 und 1'000 mit einem schriftlichen Fragebogen angeschrieben. Beachtliche 207 haben den Fragebogen ausgefüllt zurückgesendet, welches einer Rücklaufquote von 41.1% entspricht.

Am meisten vergeben die Unternehmen Informatikprojekte an externe Lieferanten. An zweiter Stelle liegen verschiedene Marketingaufgaben. Bei der Vergabe der Aufgaben steht die Qualität vor der Termineinhaltung. An dritter Stelle folgt dann der Preis. Die Hälfte der Unternehmen bevorzugen Festpreisofferten und der Rest ist für verschiede Varianten offen. Nur die wenigsten wünschen Skonto bei der Bezahlung. Eine Vielzahl von Firmen sind Berufsverbänden angeschlossen. Für die Mehrheit der Befragten ist die ISO-Zertifizierung der Lieferanten kein Vergabekriterium. Jungunternehmen werden bei der Vergabe bei einer Mehrheit nicht bevorzugt behandelt.

In der Umfrage 2000 wurde nur noch eine Stichprobe bei ausgewählten Firmen vorgenommen, um die Resultate aus dem Jahr 1998 zu überprüfen. Die Stichprobe hat keine nennenswerte Änderungen zur Befragung 1998 ergeben, welches auch auf die Konsistenz der Einstellung und des Verhaltens der KMU zurückzuführen ist.

...zurück zur Studienübersicht