Geschichte

Entstehung der KMU SWISS Plattform

  • 1998 gründete Armin Baumann die ABA Management mit dem Ziel KMU und Start-up-Unternehmen strategisch zu begleiten. Verschiedene Unternehmen konnten seitens ABA Management begleitet werden.
     
  • 2001 führte ABA Management zusammen mit der PHW Private Hochschule Wirtschaft im Auftrag von Armin Baumann die Studie „Telekomverhalten Deutschschweizer KMU“ durch. Dabei wurde die Organisationseinheit KMU untersucht und wie diese Telekommunikation und Informatik zur Unterstützung der Prozesse einsetzen. Ziel seitens ABA Management war, den Telekommunikationsanbieter den Spiegel bezüglich des KMU-Marktes vorzuhalten.
     
  • 2002 entstand bei einem Kaffee die Idee, eine Plattform für KMU zu initiieren, auf welcher Wissen vermittelt wird und sich KMU vernetzen können. Denn aus der Studie war erkennbar, dass betriebswirtschaftliches Wissen oftmals fehlt. Dazu kommt, dass rund 90% aller Geschäftsbeziehungen sich zwischen Geschäften abwickeln und das Vertrauen dabei eine grosse Rolle spielt. Noch am selben Abend entstand das Konzept für das Forum.
     
  • 2003 wurde das 1. KMU SWISS EVENT Forum durchgeführt. Der Start erfolgte mit rund 120 Teilnehmern in Kloten. Ein Jahr später wurde das Forum in Baden durchgeführt und hatte bereits über 400 Teilnehmer. Im selben Jahr wurde bereits begonnen die Plattform weiter auszubauen und so entstanden nach und nach weitere Elemente.
     
  • 2007 wurde KMU SWISS EVENT - welches ein Projekt innerhalb der ABA Management war - zur KMU SWISS AG umgewandelt. Damit wurde der Grundstein für die Weiterentwicklung gelegt. Seit dem Start der Plattform sind rund 5'000 Personen auf die eine oder anderen Form auf KMU SWISS aktiv gewesen und die Datenbank ist auf über 15'000 Adressen angewachsen. 
  • 2010 Kooperation mit den Verein "KMU Nachfolgeforum", welcher sich zum "KMU SWISS Verein" umbenennte.
     
  • 2015 Das sechstausendste Individuum besucht einer der über 40 Anlässe in diesem Jahr.